Startseite

  B√ľro

  Leistungen

  Referenzen

Tel.: 0 45 61- 5 13 10 27

 


info@ibe-luebeck.de

Energiesparmaßnahmen an bestehenden Gebäuden

 Energieeffizient Sanieren

Gefördert werden Maßnahmen, die dazu beitragen, das energetische Niveau eines KfW-Effizienzhauses zu erreichen.

Es werden auf Grundlage der geltenden Energieeinsparverordnung (EnEV2009) f√ľnf unterschiedliche Niveaus gef√∂rdert:

  • KfW-Effizienzhaus 55
  • KfW-Effizienzhaus 70
  • KfW-Effizienzhaus 85
  • KfW-Effizienzhaus 100
  • KfW-Effizienzhaus 115

Die Maßnahmen sowie das angestrebte energetische Niveau sind mit Antragstellung durch einen Sachverständigen zu bestätigen.

Ein Tilgungszuschuss wird gew√§hrt, wenn das Erreichen des angestrebten KfW-Effizienzhaus Niveaus sowie die fachgerechte Durchf√ľhrung der Ma√ünahmen durch den Sachverst√§ndigen nachgewiesen wird (vergleiche Tilgungszuschuss).

F√ľr ein KfW-Effizienzhaus 70, 85, 100 und 115 empfehlen wir eine Baubegleitung.

Bei Kauf/Ersterwerb oder Sanierung zum KfW-Effizienzhaus 55 sind Planung und Baubegleitung durch einen Sachverständigen verbindlich nachzuweisen.

Immer aktuelle Informationen finden Sie unter
www.kfw-foerderbank.de

KfW-Effizienzhaus 55:

KfW-Effizienzh√§user 55 d√ľrfen den Jahres-Prim√§renergiebedarf (Qp) von 55 % und den Transmissionsw√§rmeverlust (H'T) von
70 % der errechneten Werte f√ľr das entsprechende Referenzgeb√§ude nach Tabelle 1 der Anlage 1 der EnEV2009 nicht √ľberschreiten.

Gleichzeitig darf der Transmissionsw√§rmeverlust nicht h√∂her sein als nach Tabelle 2 der Anlage 1 der EnEV2009 zul√§ssig (unter Ber√ľcksichtigung des 40-prozentigen Zuschlags gem√§√ü ¬ß 9 Absatz 1 der EnEV2009).

KfW-Effizienzhaus 70:

KfW-Effizienzh√§user 70 d√ľrfen den Jahres-Prim√§renergiebedarf (Qp) von 70 % und den Transmissionsw√§rmeverlust (H'T) von
85 % der errechneten Werte f√ľr das entsprechende Referenzgeb√§ude nach Tabelle 1 der Anlage 1 der EnEV2009 nicht √ľberschreiten.

Gleichzeitig darf der Transmissionsw√§rmeverlust nicht h√∂her sein als nach Tabelle 2 der Anlage 1 der EnEV2009 zul√§ssig (unter Ber√ľcksichtigung des 40-prozentigen Zuschlags gem√§√ü ¬ß 9 Absatz 1 der EnEV2009).

KfW-Effizienzhaus 85 

KfW-Effizienzh√§user 85 d√ľrfen den Jahres-Prim√§renergiebedarf (Qp) von 85 % und den Transmissionsw√§rmeverlust (H'T) von
100 % der errechneten Werte f√ľr das entsprechende Referenzgeb√§ude nach Tabelle 1 der Anlage 1 der EnEV2009 nicht √ľberschreiten.

Gleichzeitig darf der Transmissionsw√§rmeverlust nicht h√∂her sein, als nach Tabelle 2 der Anlage 1 der EnEV2009 zul√§ssig (unter Ber√ľcksichtigung des 40-prozentigen Zuschlags gem√§√ü ¬ß 9 Abs. 1 der  EnEV2009).

KfW-Effizienzhaus 100 (EnEV2009)

KfW-Effizienzh√§user 100 d√ľrfen einen Jahres-Prim√§renergiebedarf (Qp) von 100 % und den Transmissionsw√§rmeverlust (H'T) von 115 % der errechneten Werte f√ľr das entsprechende Referenzgeb√§ude nach Tabelle 1 der Anlage 1 der EnEV2009 nicht √ľberschreiten.

Gleichzeitig darf der Transmissionswärmeverlust nicht höher sein als nach Tabelle 2 der Anlage 1 der
EnEV2009 zul√§ssig (unter Ber√ľcksichtigung des 40-prozentigen Zuschlags gem√§√ü ¬ß 9 Absatz 1 der EnEV2009).

KfW-Effizienzhaus 115 (EnEV2009)

KfW-Effizienzh√§user 115 d√ľrfen den Jahres-Prim√§renergiebedarf (Qp) von 115 % und den Transmissionsw√§rmeverlust (H'T) von 130 % der errechneten Werte f√ľr das entsprechende Referenzgeb√§ude nach Tabelle 1 der Anlage 1 der EnEV2009 nicht √ľberschreiten.

Gleichzeitig darf der Transmissionsw√§rmeverlust nicht h√∂her sein als nach Tabelle 2 der Anlage 1 der EnEV2009 zul√§ssig (unter Ber√ľcksichtigung des 40-prozentigen Zuschlags gem√§√ü ¬ß 9 Absatz 1 der EnEV2009).

Es sind die Rechenvorschriften des § 3 EnEV2009 anzuwenden. Dabei sind folgende Einzelheiten zu beachten:

Der Energieausweis ist auf Grundlage des Energiebedarfs nach Abschnitt 5 EnEV2009 zu erstellen.